. .

Reflections of Reflections

Die Vorstellung beginnt
Tanz als Ode an die Notwendigkeit von Kontrasten
Ohne Licht gibt es keinen Schatten
ohne Leid kein Glück
ohne Scheitern kein Wachstum
Ohne Individuum keine Gemeinschaft
Tanz in Spiegelung dieses Spannungsfeldes
Die Beteiligten